Unser Team

Das KroKi Team

Unsere Lehrerinnen sind eine tragende Säule der KroKi-Schule. Sie haben neben dem Lehramt für Volksschulen weitere Zusatzausbildungen in den Bereichen Montessoripädagogik, Sonderschul- und Sprachheillehramt. 

Damit Kinder sich entfalten können, braucht es einen wertschätzenden und unterstützenden Umgang miteinander, welcher durch unsere Lehrerinnen gewährleistet wird. Sie sind verantwortlich für ein wertschätzendes, auf Beziehung aufgebautes Miteinander und sehen sich als Begleiterinnen und Expertinnen für fachliche und pädagogische Fragen.  

Dipl. Päd. Manuela Draxler

Ich bin mit ganzem Herzen Lehrerin und freue mich jeden Tag darauf mit den KroKi-Kindern arbeiten zu dürfen. Dabei sehe ich mich als Begleiterin beim selbstständigen Arbeiten in einer vorbereiteten Umgebung. Individualisierung, Zeit und interessensbezogenes Lernen in einem Wohlfühlrahmen sind für mich das Um und Auf um die natürliche Freude am Lernen aufrecht zu erhalten. Besonders wichtig ist mir ein wertschätzender Umgang miteinander. Ich bin selbst Mama von 4 Kindern, die mich ständig mit Erfahrungen und Inspirationen bereichern. Meine Hobbys sind Zusammensein mit meiner Familie und Freunden, Basteln, Ausflüge in die Natur, Reisen und Lesen.

Ausbildungen: Volks-, Sonderschul- und Sprachheillehrerin

Zusatzausbildungen: Montessori Grundkurs, Betreuungslehrerin an ganztägigen Schulformen, Jenaplan-Pädagogik.

Martina Pressler, BEd

Lernen soll Spaß machen und dafür soll es einen Ort geben, an dem die Kinder sich wohlfühlen. Dies ist für mich einer der wichtigsten Aspekte in meiner Arbeit mit den Kindern. Sie sollen das Gefühl haben: Hier bin ICH wichtig, hier werde ICH ernst genommen und respektiert und ICH kann mich hier so entfalten wie ich wirklich bin.

Ich begleite die Kinder auf ihrem Weg zum selbstständigen Erarbeiten und Vertiefen neuer Lerninhalte auf Basis des österreichischen Lehrplans und bastle oder zeichne mit ihnen zu einem zum Jahreskreis passenden Themenschwerpunkt.

Nach dem Unterricht erwartet mich zuhause meine Familie, die aus meinem Mann und unseren drei Kindern besteht.

Ausbildungen: Volksschul- und Montessori Pädagogin

Sonja Fauland

Ich freue mich ein Teil der KroKi-Schule zu sein, und die Kinder ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen. In meiner Karenz habe ich mich dazu entschlossen, die Ausbildung zur Kinderbetreuerin zu machen, da ich es schön finde, den Kindern beim Wachsen zu helfen und sie ein Stück ihres Lebens begleiten zu dürfen.

Es ist auch interessant zu beobachten wie individuell jedes Kind ist und das ist das Tolle und Abwechslungsreiche an meinem Beruf.
Zuhause habe ich meine zwei Kinder, mit denen ich gerne bastle, lese, mit Freunden etwas unternehme und viel in der Natur bin.

Janine List, Nachmittagsbetreuerin, Kroki-Schule, Voitsberg

Janine List, BA

Als Quereinsteigerin in den Sozialberuf gekommen, freue ich mich jeden Tag aufs Neue darauf, gemeinsam mit den Kindern abwechslungs- und lehrreiche Nachmittage zu gestalten. 

Kein Tag gleicht dem anderen in der Nachmittagsbetreuung. Gemeinsam Spaß haben, sich einfach mal austauschen und tratschen gehört bei uns dazu. Aber auch Selbstverantwortung, Mitbestimmung und Selbstständigkeit werden bei uns in der Nachmittagsbetreuung geübt, gelernt und gefestigt. Die Kinder werden von mir in ihrem Lernprozess unterstützt und können in der Gruppe Gemeinschaft erleben und mitgestalten. 

Mir liegt es am Herzen jedes Kind als eigenständige, kreative Person wahrzunehmen, zu begleiten und immer wieder herauszufordern, damit es seine zentralen Fähigkeiten entwickeln kann. Es macht mir großen Spaß die Kinder in der Stärkung ihrer Persönlichkeitskompetenzen zu unterstützen. 

Ich lege großen Wert auf eine gemütliche und familiäre Atmosphäre. Die Kinder sollen sich in der Nachmittagsbetreuung geborgen fühlen. Ich bin stetig bemüht eine Ansprechpartnerin, bei positiven, sowie negativen Ereignissen, zu sein und versuche immer auf die Gefühle und Probleme der Kinder einzugehen. Konfliktsituationen werden aufgegriffen und es wird nach konstruktiven Lösungsansätzen gesucht. Dadurch können die Kinder ihre Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten stärken. 

Mir ist es sehr wichtig, dass die Kinder respektvollen Umgang erfahren und selbst ausüben. Die Konstellation der Gruppe mit verschiedenen Altersstufen scheint mir hierfür gut geeignet. Durch das Auflösen der Jahrgangsklassen am Nachmittag eröffnet sich für viele Kinder ein neuer Interessenshorizont und so können immer wieder neue Freizeitaktivitäten kennengelernt und ausprobiert werden. 

Philipe Marsden

Hallo, ich bin Phil, komme aus London und arbeite seit 2010 als Muttersprachler in Schulen in ganz Österreich. Es is eine so lohnende Arbeit zu sehen, wie schnell junge Menschen eine Sprache begreifen können und live zu beobachten, wie ihr Selbstvertrauen und ihr Wortschatz wachsen, bereitet mir große Freude. Ich lege Wert auf Lernen durch Bewegung, Spaß und Konversation. Ich bin dankbar, ein Teil der Kroki-Schule zu sein und hoffe, den Kindern viel Freude an der englischen Sprache zu bringen.

Ich lebe mit meiner Frau und meiner Tochter in Mooskirchen. Da ich in Österreich lebe, genieße ich das Wandern und die schöne Natur.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner